F28 Oldschoolmonotalk

830678d89f347449e1e3b46df67f0ff5_not-sure-if-meme-fry-not-sure-if_500-375Weil ihr es mir wert seid.

DAGDZ (4) – Anna Müllner

Viren, Bakterien und sowas. Dr. Anna Müllner (Foto: Mela Eckenfels)

Viren, Zellen und sowas. Dr. Anna Müllner (Foto: Mela Eckenfels)

Mit der Zellbiologin Dr. Anna Müllner (30) sprach ich über Zellen und Viren. Wissen Zellen um andere Zellen, wenn sie zum Selbstmord aufgefordert werden? Sind Viren Lebewesen? Ist die Erde ein Lebewesen?
Ein Ausflug in die Welt der kleinsten (Nicht)Lebewesen.

Auf Twitter findet ihr Anna hier.

Ferngespräch – Schimpfwort: Gutmensch

17799188_663875257138083_1392341150696580239_nWas ist ein Gutmensch? Was ist gut? Gibt es böse Menschen? Und wenn nein, was sollen wir den Kindern sagen? Ein Gespräch mit Wigald Boning, Bernhard Hoecker, Sebastian Bartoschek und Tommy Krappweis.

In unserer Videochatreihe ‚Ferngespräch‘ tauschen wir uns live zu politischen und gesellschaftlichen Themen aus, um uns zu orientieren und konstruktiv zu besprechen – humorvoll, krawallfrei und möglichst lösungsorientiert.

DAGDZ (3) – Dennis Eckmeier

Im Gespräch über Künstliche Intelligenz mit Neurowissenschaftler Dr. Dennis Eckmeier. (Foto: privat)

Im Gespräch über Künstliche Intelligenz mit Neurowissenschaftler Dr. Dennis Eckmeier. (Foto: privat)

Mit Dr. Dennis Eckmeier im Gespräch über Künstliche Intelligenz. Was ist das? Welche Arten gibt es? Was hat das mit menschlicher Weiterlesen

Denken an den Grenzen der Zeit (2) – Andreas Kyriacou

Kyriacou

Diesmal dabei: Andreas Kyriacou.

Diesmal gehe ich mit Andreas Kyriacou der Frage nach, wie, wann und wieso sich das menschliche Gehirn zu dem Hirn entwickelt hat, das wir derzeit haben – und wohin es sich vielleicht noch entwickeln könte.

In dieser neuen Reihe soll es um die Frage der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins, sowohl historisch als auch futurologisch, gehen.

Andreas Kyriacou studierte klinische Linguistik und Neuropsychologie an den Universitäten Potsdam, Groningen und Barcelona sowie Business Administration an der Britischen Open University. Er ist Zentralpräsident der Schweizer Freidenker und lebt in Zürich.

Wozefack Europa?

16864315_638213106370965_2327435053606202917_n„Wozefak Europa“ – Wozu und wenn ja, warum soll das so?
fragen sich diesmal Wigald Boning, Bernhard Hoecker, Sebastian Bartoschek und Tommy Krappweis.

In der Reihe wollen wir uns live zu politischen und gesellschaftlichen Themen austauschen, um uns zu orientieren und konstruktiv zu besprechen – humorvoll, krawallfrei und möglichst lösungsorientiert.

Neue Reihe: Denken an den Grenzen der Zeit (1)

14597096380_d45a74a668_oDies ist der Auftakt der neuen Serie „Denken an den Grenzen der Zeit“. Den Anfang macht Dr. Lars Dittrich, promovierter Neurobiologe. In dieser neuen Reihe soll es um die Frage der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins, Weiterlesen

GuckMaBla 2 – Meine Fresse, Lügenpresse

15825948_616611938531082_5135324624361822948_nZusammen mit Bernhard Hoecker, Tommy Krappweis und Fabian Siegismund haben wir über den Begriff „Lügenpresse“ gesprochen, und darüber wer ihn benutzt, und wieso. Und wir haben geschaut, was man vielleicht tun kann, um in diesen Jahr etwas bewirken zu können.

Den Zusammenschnitt findet ihr im Video bald hier auf der FB-Präsenz von Tommy Krappweis. Den Bernhard Hoecker findet ihr hier, und den Fabian Siegismund hier.

AfD-Wähler gesucht!

Alle reden über die AfD und das postfaktische Blablubbschlimmschlimmschlimm. Aber der Bartocast ist besser. Ich will mit, statt über AfD-Wähler sprechen.

Unkommentiert, ohne Hohn, ohne nachträgliche Schnitte.

Wie soll das laufen?

Ich spreche mit euch eine vorab bestimmte Dauer – und lasse dabei möglichst viel erzählen. Die verschiedenen Gespräche werden dann hintereinander geschnitten und versendet. Sonst nichts. Keine Kommentierung. Einfach so.

Wenn Du AfD-Wähler bist, freue ich mich, wenn Du für solch ein Gespräch zu Verfügung stehen würdest – sei es per Skype, Telefon oder im persönlichen Kontakt (nur im Ruhrgebiet).

Und: keine Sorge, es wird nichts aufgezeichnet, bevor wir nicht besprochen haben, wie das Ganze laufen soll. Auch Anonymität ist wahrbar, wenn gewollt.

Ihr könnt euch hier per Mail melden, oder einen Kommentar hinterlassen, oder eine anonyme Botschaft hier.

Ich bin gespannt!

P.S.: Ab dem nächsten Bartocast wird alles wieder frei verfügbar sein. Über Unterstützung auf Patreon freue ich mich nach wie vor – und behalte mir natürlich vor, den Bartocast wieder hinter die Bezahlschranke zu schieben.