„Minutenschreck“ (2): „Haxån“

„Monster sind real und Geister sind auch real, sie leben in uns und manchmal gewinnen sie.“ In dieser Folge der neuen Podcastreihe geht es um das Meisterwerk „Haxån“ aus dem Jahr 1922. Ist aber nicht für jeden etwas. Der Film ist auf YouTube de facto frei verfügbar.

Neue Serie „Minutenschreck“ (1): „Das Privileg – die Auserwählten“

Bild

„Monster sind real und Geister sind auch real, sie leben in uns und manchmal gewinnen sie.“ Dies ist die erste Folge von „Minutenschreck“, der Podcast-Reihe, in der Horrorfilme kurz reviewed werden, bei den Ruhrbaronen und im Bartocast und bei dem ich jede Menge Spoiler raushaue.
Den Anfang macht „Das Privileg – die Auserwählten“ auf Netflix.
(Dies wird eine lose Serie)

FHAL (17): Henning Jansen – das letzte Opfer ist ein Huhn!

Bild

Hennings Podcast – nur anders (Bild: Sebastian Bartoschek/ Midjourney)

Das Ende naht. In diesem Fall das Ende der „FolkHorrorAngstLust“-Sendereihe. Mit Henning Jansen vom „Du bist ein Huhn!“-Podcast blicke ich auf die letzten 16 Folgen zurück. Zumindest war das der Plan. Aber irgendwie kam es dann doch anders. Wir sprachen über diesdasundjenes: ganz andere Horrorfilme als Folkhoror, darüber wie die 1980er und 1990er waren, über das Psychologiestudium und über uns. Es war ein wirklich schöner Ausklang. Und ich bin sehr froh, dieses Projekt gemacht zu haben, und dafür, wie treu ihr mir gewesen seid. Was als nächstes Projektidee im Raum steht erfahrt ihr, nun, auch in Hennings und meinem Gespräch.

FHAL (16): Dr. Evelyn Koch – Cromwell’s Early modernism, Pamphlete, geköpfte Häupter und das Feld

Sah der Wickerman im 17. Jhdt so aus? (Bild: Sebastian Bartoschek/ Midjourney)

Dr. Eveyln Koch musste mich wieder aushalten. Und sie hat mir viel viel viel erklärt. Ich habe endlich erfahren, wann das Mittelalter war, wann das „lange 17. Jhdt“, und was da geschehen ist. Das beschäftigt Menschen bis heute – vor allem Briten. Bei denen war da viel los. Einiges aber auch nicht. Und Folk Horror nahm als dies auf. Wieso eigentlich? Und wieso ist auch diesmal der ‚Wickerman‘ wieder ein unfassbar genialer Film? Genau. All das erklärt mir Evelyn wieder.

Das ist das Video, über das wir die ganze Zeit sprechen. Viel Spaß damit!

FHAL (13): Jule Jessenberger – Es tötet ein Bi- Ba- Butzemann in unserem Wald herum

Jule Jessenberger ©Photo by Ines Tausch

Kindermund tut Wahrheit Kund. Der Butzemann ist ein liebenswürdiger Tanzzwerg. Glaub den Kindern, und du bist tot. Filmemacherin Jule Jessenberger sprach mit mir darüber, wie es ist, einen eigenen Film zu machen; wieviel Zeit es dauert, wieviel es kostet, und was die Faszination daran ausmacht. Und wieso die Amis auf die Gebrüder Grimm stehen.

Hier geht es zum Instagram-Kanal.