Neue Reihe: Denken an den Grenzen der Zeit (1)

14597096380_d45a74a668_oDies ist der Auftakt der neuen Serie „Denken an den Grenzen der Zeit“. Den Anfang macht Dr. Lars Dittrich, promovierter Neurobiologe. In dieser neuen Reihe soll es um die Frage der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins, Weiterlesen

GuckMaBla 2 – Meine Fresse, Lügenpresse

15825948_616611938531082_5135324624361822948_nZusammen mit Bernhard Hoecker, Tommy Krappweis und Fabian Siegismund haben wir über den Begriff „Lügenpresse“ gesprochen, und darüber wer ihn benutzt, und wieso. Und wir haben geschaut, was man vielleicht tun kann, um in diesen Jahr etwas bewirken zu können.

Den Zusammenschnitt findet ihr im Video bald hier auf der FB-Präsenz von Tommy Krappweis. Den Bernhard Hoecker findet ihr hier, und den Fabian Siegismund hier.

AfD-Wähler gesucht!

Alle reden über die AfD und das postfaktische Blablubbschlimmschlimmschlimm. Aber der Bartocast ist besser. Ich will mit, statt über AfD-Wähler sprechen.

Unkommentiert, ohne Hohn, ohne nachträgliche Schnitte.

Wie soll das laufen?

Ich spreche mit euch eine vorab bestimmte Dauer – und lasse dabei möglichst viel erzählen. Die verschiedenen Gespräche werden dann hintereinander geschnitten und versendet. Sonst nichts. Keine Kommentierung. Einfach so.

Wenn Du AfD-Wähler bist, freue ich mich, wenn Du für solch ein Gespräch zu Verfügung stehen würdest – sei es per Skype, Telefon oder im persönlichen Kontakt (nur im Ruhrgebiet).

Und: keine Sorge, es wird nichts aufgezeichnet, bevor wir nicht besprochen haben, wie das Ganze laufen soll. Auch Anonymität ist wahrbar, wenn gewollt.

Ihr könnt euch hier per Mail melden, oder einen Kommentar hinterlassen, oder eine anonyme Botschaft hier.

Ich bin gespannt!

P.S.: Ab dem nächsten Bartocast wird alles wieder frei verfügbar sein. Über Unterstützung auf Patreon freue ich mich nach wie vor – und behalte mir natürlich vor, den Bartocast wieder hinter die Bezahlschranke zu schieben.

Zapfhahn S003 E005

Von nun an werden neue Zapfhahn Episoden auch über den Bartocast vertrieben. Und das nicht nur für die Patreons – für diese aber früher.

 

S10 Sarah ‚Milchhonig‘ Berger

Sarah Berger

Sarah Berger

Mit der wunderbaren Sarah sprach ich über sie, darüber, wieso Tweets Kunst sein können – und ob ein Kunstwerk auch dann Kunst ist, wenn es keiner betrachtet. Und darüber, ob wir Kunst wirklich brauchen. Natürlich könnt ihr auch einige Texte von Sarah in diesem Podcast hören, vorgetragen von Alexa ‚Hoaxmistress‘ Waschkau.

Sarahs Blog findet ihr hier, ebenso wie hier ihr Twitter-Account ist.

Also Patreons könnt ihr das ganze Interview hören. Vielen Dank für eure Unterstützung.

F27 Atemloser Partisan

Weiter gehts in 2016.

Vorerst nur für diejenigen, die meine Patreons sind, weil die Mehrheit von euch nichts für einen Podcast zahlen will.

Meine Unterstützer finden den neuen Bartocast hier.

4341864

2016 in Tel Aviv?

3521627Die letzte Am Zapfhahn-Folge des Jahres.

2016 wollen wir nach Tel Aviv. Saufen und Podcasten.

Und wir wollen, dass ihr es finanziert!

Seid ihr dabei? Bald gibt´s ein Crowdfunding dazu.

finale

Hallo da draussen.

Es ist jetzt über 3 Jahre her, dass der erste Bartocast am 25.11.12 über den Äther ging.

Dieser Podcast ist der beste Podcast Deutschlands.

Er hat mehr Innovationsgehalt als jedes andere Audioformat.

Kein Podcast wurde mehr diskutiert als der Bartocast.

Der Bartocast wurde stets gratis – und umsonst – versendet.

So wie ich den Großteil meines Medienschaffens unbezahlt statt finden ließ.

Ich wollte euch, meine Hörenden, Ernst nehmen.

Euch die Möglichkeit geben, in freiwilliger Spende über Flattr und Patreon meine Arbeit zu honorieren.

Dieses Experiment ist gescheitert.

Ich nehme euch Ernst.

Ich verstehe, dass ihr für meine Produkte nicht zahlen wollt.

Deswegen werden viele meiner Angebote zum 1.1. entweder ganz verschwinden, oder hinter eine Paywall wandern. Welche meiner Medien in welchem Ausmaß betroffen sind, ist im insgesamt noch unklar. Definitiv ist meine Entscheidung für den Bartocast.

Doch für einen Diskordianer ist nie etwas definitiv.

Und so könnt ihr denn den Entschluss meinerseits noch bis zum 1.1. abändern,

indem ihr auf patreon.com/bartoschek zuseht, dass die monatliche Spendensumme auf mind. 113 $ steigt.

Wenn nur 100 Hörer, ein Bruchteil der tatsächlichen Hörerschaft,

monatlich den Preis von 3 Brötchen bereit ist zu spenden, bleibt der Bartocast über den 1.1. hinaus frei zugänglich. Ansonsten wird er nur für die Spender hörbar sein.

Ihr habt es in der Hand.

Ich nehme euch Ernst.

Unabhängig von eurer Entscheidung wird in den nächsten Tagen die finale 2015-Folge des Am Zapfhahn hier im Bartocast erscheinen. Auch bei diesem Podcast habe ich für mich noch nicht entschieden wie es weiter geht.

Heil Diskordia

Alles Heil Eris