FHAL (18): Dr. Sascha Seiler – Tötende Natur, der Mord am Sohn, Ben Wheatley, und die Brüche

Dr. Sascha Seiler (Foto: privat)

Und nochmal was mit Folkhorror. Ben Wheatly machte Filme wie „Kill List“, „Sightseers“, „A field in England“ oder „In the earth“. Viele Filme, viele Stilbrüche, viel Verstörung. Dr. Sascha Seiler führte mich da durch. Aber auch durch die großen Fragen hinter Folk Horror, und die Frage, ob der Ökohorror der neue Folkhorror ist. Und erklärt, wieso man IMDB nicht trauen sollte.

Und, nur damit ihr es findet, hier geht es zur Vorbestellung für mein Folkhorrorbuch.

FHAL (17): Henning Jansen – das letzte Opfer ist ein Huhn!

Bild

Hennings Podcast – nur anders (Bild: Sebastian Bartoschek/ Midjourney)

Das Ende naht. In diesem Fall das Ende der „FolkHorrorAngstLust“-Sendereihe. Mit Henning Jansen vom „Du bist ein Huhn!“-Podcast blicke ich auf die letzten 16 Folgen zurück. Zumindest war das der Plan. Aber irgendwie kam es dann doch anders. Wir sprachen über diesdasundjenes: ganz andere Horrorfilme als Folkhoror, darüber wie die 1980er und 1990er waren, über das Psychologiestudium und über uns. Es war ein wirklich schöner Ausklang. Und ich bin sehr froh, dieses Projekt gemacht zu haben, und dafür, wie treu ihr mir gewesen seid. Was als nächstes Projektidee im Raum steht erfahrt ihr, nun, auch in Hennings und meinem Gespräch.

FHAL (16): Dr. Evelyn Koch – Cromwell’s Early modernism, Pamphlete, geköpfte Häupter und das Feld

Sah der Wickerman im 17. Jhdt so aus? (Bild: Sebastian Bartoschek/ Midjourney)

Dr. Eveyln Koch musste mich wieder aushalten. Und sie hat mir viel viel viel erklärt. Ich habe endlich erfahren, wann das Mittelalter war, wann das „lange 17. Jhdt“, und was da geschehen ist. Das beschäftigt Menschen bis heute – vor allem Briten. Bei denen war da viel los. Einiges aber auch nicht. Und Folk Horror nahm als dies auf. Wieso eigentlich? Und wieso ist auch diesmal der ‚Wickerman‘ wieder ein unfassbar genialer Film? Genau. All das erklärt mir Evelyn wieder.

Das ist das Video, über das wir die ganze Zeit sprechen. Viel Spaß damit!

FHAL (12): Dr. Meret Fehlmann – Zauberhafte Verzauberung, falsche Folklore und theatralische Tänze

Dr. Meret Fehlmann

Traditionen sind uralt und überliefert, ausser wenn sie es nicht sind. Die Welt ist ein Ort voller Wunder und Magie, ausser wenn sie es nicht ist. Mit Dr. Meret Fehlmann spreche ich über die Frage der Wiederverzauberung einer entzauberten Welt, Moriskentänze und Blackfacing – und wieso es immer wieder um Äpfel geht.

FHAL (11): Prof. Dr. Jürgen Margraf – von der Angst, dem Zwang, dem Ekel – und experimenteller Evolutionsforschung

Prof. Dr. Jürgen Margraf (Foto: Svenja Hanusch)

Menschen haben Angst. Schon seit dem Anfang des Menschseins. Wieso haben wir gerne Angst beim Horrorfilm, aber ungern Angst vor Spinnen? Was bringt uns Angst, was hat sie mit Ekel gemein? Und wann hört überschreiten wir die Grenze von normaler Angst zu einer psychischen Störung – und was kann man dagegen tun. Über all das durfte ich mit dem Psychologen und psychologischem Psychotherapeuten und der absoluten Angst-Koryphäue Prof. Dr. Jürgen Margraf sprechen. Und über seinen Lieblingshorrorfilm.

FHAL (10): Dr. Gerrit Lungershausen – Mordernde Nägelbeißer, pervertierter Folkhorror und graphische Novellen

Comics und Graphic Novels, wieso gibt es keinen Unterschied und wieso ist dieser verhasst? Was ist eigentlich das deutsche Problem mit dem U und dem E? Und wieso ist der „Nailbiter“ ein Folkhorror? Darüber sprach ich mit dem Literaturwissenschaftler Dr. Gerrit Lungershausen.

FHAL (1): Dr. Stefania Voigt – Angstlust und Horrorfilme als body genre

Dr. Stefania Voigt. (Foto: privat)

Was ist eigentlich Angstlust? Wo kommt das her? Wo finden wir das? Und was ist überhaupt body genre? Und wie bekommt ein Horrorfilm es hin, dass uns der Schweiss auf die Stirn tritt? Darüber sprechen Dr. Stefania Voigt, die ihre Dissertation zum Thema schrieb, und ich – in der ersten Folge der Reihe „FolkHorrorAngstLust“.

Die nächste Folge gibt es am 15. März 2023, dann mit Heike Ulbrich, mit der ich über 100 Jahre Horrorfilm rekapitulieren werde.